Infrarot- Gebäudethermografie

Die steigenden Heizkosten werden immer bedrückender für unseren Geldbeutel!

Um so wichtiger wird es, mit der teuren Energie möglichst sparsam umzugehen und sie bestmöglich auszunutzen.
Heiztipps gibt es allerorten, was jedoch wirklich hilft, ist die gezielte Behandlung der Schwachstellen Ihres Gebäudes!

So erreichen wir eine bessere Wärme-Ausnutzung und sie heizen weniger und trotzdem ist es drinnen wärmer.
Dafür setzen wir Wärmebilder ein!

Bei einem Temperatur-Unterschied von 15 Grad zwischen Innen- und Außentemperatur wird mit einer Spezialkamera ein Bild von Ihrem Haus gemacht.

Wie ein Temperaturfühler gibt dieses Bild wieder, wo die Außenwand besonders warm ist.

Das sind die Bereiche, an denen es Sinn macht, mit der Sanierung anzusetzen.

Solche Wärme-Quellen sind zum Beispiel:

  1. Veraltete oder undichte Fenster
  2. Mangelhaft isolierte Dachstühle
  3. Warmwasserleitungen, die nahe an der Außenwand liegen
  4. Probieren Sie es aus und sparen Sie!

DD_FL_Winkel_1